Alte Kelter Winnenden

Start

Kalender

Theater
Alte Kelter

Bücherflohmarkt

Nutzung
der Alten Kelter

Kontakt

 

Alte Kelter
Winnenden

Paulinenstraße 33
71364 Winnenden

Kontakt

Förderverein
Alte Kelter e. V.
Gudrun Obleser
Hebelstraße 2
71364 Winnenden
Fon 0 71 95 / 38 39

 

Termine in der Alten Kelter Winnenden  

In der Alten Kelter hat der größte Bücherflohmarkt der Region von Anfang März bis Ende November jeden Samstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Zum Sortiment gehören Tausende gebrauchter Bücher aus zwei Jahrhunderten, Hunderte Schallplatten und Dutzende „Kulturbeutel“, selbstgenäht aus vergessenen Stoffen aller Art als Alternative zur Plastiktüte.
Der Erlös aus dem Bücherflohmarkt fließt ausschließlich in die ehrenamtliche Kulturarbeit in der Alten Kelter.

2022

Hinweis 1
Veranstaltungen des Fördervereins Alte Kelter e.V. sind gekennzeichnet.
Hinweis 2
Bei jeder Veranstaltung des Fördervereins Alte Kelter e.V. können die nachhaltigen und beliebten Kulturbeutel, genäht aus Reststoffen, erworben werden.
Hinweis 3
Am 5. März 2022 von 10 bis 16.00 beginnt wieder der samstägliche Bücherflohmarkt mit Tausenden gespendeter Bücher aus zweiter Hand. Die Saison endet Ende November 2022.
Hinweis 4
Bei Fragen oder dem Wunsch nach Reservierung bzw. der eventuell notwendigen Voranmeldung (wg. Corona) bitte Tel. 07195-3839 oder gudrun@obleser.de benützen.
Hinweis 5
Kinder und Jugendliche haben bei Veranstaltungen des Fördervereins Alte Kelter e.V. freien Eintritt.


Mi. 26. Jan.  - 18.00 – Literatur aus Winnenden - LGW + Stadtbücherei


Do. 3. Febr.  - 20.00 – „Zopfbrot mit Blaulicht“ – Lesung mit Günther Weber
Günther Weber ist in Winnenden aufgewachsen. Seine private und berufliche Heimat war die Bio-Bäckerei Weber an der Ringstraße. Jahrelang betrieb er auf dem Hof Loretto bei Zwiefalten eine Holzofenbäckerei. Sein Buch „Zopfbrot mit Blaulicht“ enthält Einblicke, Anektdoten, Abenteuer und Lebensgedanken. Der Autor liest außerdem aus seinen unveröffentlichten Texten. Musikalische Zwischenspiele übernimmt das Gitarrenduo Robert und Benjamin Feit.  
Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. (Förderverein Alte Kelter e.V.)


Fr. 11. Febr.  - 19.30 – FolkClub 


Sa. 12. Febr.  - 10.00 – Reparatur Café


Sa. 26. Febr.  - 20.00 – “Lenz-Brothers” – Konzert mit Uwe u. Martin Lenz


Sa. 5. März  - 20.00 – „Birds of a Feather“ – Konzert mit Uwe Lenz u. Tonia Danese


Sa. 12. März - 10.00 – Reparatur Café


So. 13. März – 11.00 – „Swing Size“ mit Dagmar Delingat, Jazz-Matinée
Seit mittlerweile mehr als 15 Jahren, spielt die Stuttgarter Band Swingsize XL, mit der Winnender Sängerin Dagmar Delingat ,an jedem letzten Donnerstag im Monat im Naturfreundehaus Steinbergle  auf dem Killesberg. Die Band zeichnet sich durch große Spielfreudigkeit, Lebendigkeit und ein variationsreiches Programm aus.
Sowohl Dixieland, Blues, Latin, als auch wunderschöne Swing-Stücke mit wechselnden Gesangseinlagen, werden mit großem Vergnügen präsentiert.
Die Band freut sich, (insbesondere nach der langen pandemiebedingten Pause) auf den Auftritt in der Alten Kelter am 13.3.22. (Förderverein Alte Kelter - Eintritt 15.- Euro)


So. 20. März – 9.00 – Briefmarkensammler


Sa. 2. April – 20.00 – „Metrum Bigband“ mit Martin Keller
Mitreißender Swing, präzise Bläsersätze, packende Soli und eine fantastische Sängerin
sind die Ingredienzien, die klassischen Big Band Jazz ausmachen. Genau das hat sich die
Metrum Big Band auf ihre Fahnen geschrieben.
Aus der 1962 in Winnenden als Schülerband gestarteten Combo ist eine komplette Big
Band mit vier Trompeten, vier Posaunen, sechs Saxophonen, Rhythmusgruppe und
Sängerin geworden. Neben altgedienten Mitgliedern (von den Gründervätern sind noch
zwei dabei) wurden auch immer wieder junge Nachwuchsmusiker integriert, so dass die
Band über eine gelungene Mischung aus Erfahrung und jugendlichem Elan verfügt.
Unter der Leitung von Martin Keller, der zuweilen auch fulminante Saxophonsolos
beiträgt, bietet die Band ein Repertoire von Originalarrangements, sowie neueren
Bearbeitungen bekannter und weniger bekannter Titel der goldenen Big Band Ära.
Kompositionen aus den Bandbooks von Count Basie, Duke Ellington, Stan Kenton oder
Bennie Goodman werden mit Verve und ungeheurem Drive vorgestellt und dienen als
Ausgangsmaterial für die Solisten der Band.
(Förderverein Alte Kelter e.V. in Kooperation mit Metrum)


Sa. 9. April – 10.00 – Reparatur Café


Di. 6. April – 19.00 – Lesung (Kulturamt Winnenden)


So. 10. April – 11.00 – WinnVeganMarktTiere sind kein Essen!
Seit Jahren gibt es den regionalen „WinnVeganMarkt“ mit Anbietern aus der Region und dem Land. Es werden angeboten Lebensmittel aus Pflanzen, Gekochtes und Gebackenes – alles zum Mitnehmen. Tierrechtsgruppen stellen ihre Arbeit und ihre Ziele vor, Filme und Vorträge sind geplant. Der Spendenüberschuss geht an Tierlebenshöfe. Veranstalterin ist „WinnVegan – Initiative für Mitgefühl“ in Kooperation mit dem Förderverein Alte Kelter e.V.


Dienstag, 26.04.2022  – 19 Uhr
Vortrag: Initiative Bunte Wiese!
Bei der „Initiative Bunte Wiese!“ handelt es sich um ein vielfach ausgezeichnetes Forschungsprojekt, das vom Referenten mitbegründet wurde. Unter dem Motto „Lass es wachsen!“ geht es darum, die Artenvielfalt von Pflanzen und damit der Insekten zu erhöhen. Der Vortrag gibt Anregungen für eine naturnahe Gestaltung und Pflege von öffentlichen Grünflächen, des eigenen Gartens und der Obstbaumwiesen.
Referent: Dr. Philipp Unterweger
NABU Gruppe Winnenden
Treffpunkt: Alte Kelter


Fr. 29. April – 20.00 – Von der Bedeutung tierlichen Lebens
Vortrag Dr. Simone Horstmann
Dr. Simone Horstmann ist Wissenschaftlerin an der TU Dortmund. Dr. Horstmann ist als Philosophin und Theologin mit ihrer Arbeit dabei, die Beziehung von Menschen und Tieren zu verändern. Die Tiefe ihrer Gedanken und Formulierungen ist beeindruckend und von großer Klarheit und Bewusstheit gekennzeichnet. Im Internet ist eine Reihe ihrer Vorträge und Gespräche zu finden.
Die Referentin kommt aus Unna (Westfahlen). Damit das interessierte Publikum ein wenig mehr Gelegenheit zum Austausch bekommt, organisiert "WinnVegan" am andern Tag, Samstag, 30. April 2022 um 9 Uhr ein gemeinsames Frühstück. Wer daran Interesse hat, möge sich bitte bei mir melden. (07195-3839 oder gudrun@obleser.de )
(Veranstalterin ist „WinnVegan“ in Kooperation mit Förderverein Alte Kelter e.V.)


So. 1. Mai – 11.00 – Trio Tipitina – Konzert mit Thomas Scheytt u.a.- Jazz-Matinée
Sie spielen Blues, Rock’n’Roll, Boogie Woogie und Ragtime. Was dieses Trio so außergewöhnlich macht, ist die ungewöhnliche Instrumentierung und nicht zuletzt die hochkarätige Besetzung. Das Trio Tipitina besteht aus Klavier (Thomas Scheytt), Gesang (Karoline Dombrowski) und Schlagzeug mit Cajon (Jörn-Paul Weidlich).
Karoline Dombrowski bezaubert durch ihre natürliche Art jedes Publikum. Sie ist die ideale Ergänzung der beiden Instrumentalisten: stimmlich und optisch attraktiv, mal Wirbelwind, mal schüchtern, dabei immer auf Augenhöhe mit Klavier und Schlagzeug.
Jörn-Paul Weidlich hat ein feines Gespür für exzellente rhythmische Untermalung und Akzente. Er versteht es, sich nie in den Vordergrund zu spielen, aber sich trotzdem maßgeblich für die farbliche Gestaltung des musikalischen Bildes verantwortlich zu zeigen.
Die schwarz-weißen Tasten bedient kein anderer als Thomas Scheytt. Nicht umsonst zählt er zur obersten Garde der Boogie Woogie Pianisten in Europa. Sein kraftvolles und visuelles Spiel verleiht diesem Trio eine unverkennbare und einzigartige Seele. (Förderverein Alte Kelter – Eintritt 15.- Euro)
Sa. 14. Mai – 20.00 – Rock-Konzert – WGM e.V. – „Winnenden goes Metal“


Fr. 6. Mai 2022 - voraussichtlich 20 Uhr
Freie Jazz-Improvisationen - mit Florian Vogel (Violine) und anderen


Sa. 14. Mai – 20.00 – Rock-Konzert – WGM e.V.


Sa. 11. Juni – 10.00 - Reparatur Café


Fr. 1. Juli – 17.00 – Gitarrenkonzert – SJKMS


So. 3. Juli – 11.00 – Radsonntag
Traditionelle Veranstaltung mit Stadt Winnenden, Radclub u.a. Die Bewirtung geschieht durch den Förderverein Alte Kelter e.V.


Sa. 9. Juli – 10.00 – Reparatur Café


So. 17. Juli – 9.00 – Briefmarkensammler


Sa. 13. Aug. – 10.00 – Reparatur Café


So. 14. August 2022, 11 Uhr
Jazz-Matinée mit den Hardt-Stompers

Die Spieler und ihre Instrumente: Karl-Otto Schmidt ( Tuba, Kontrabass), Manfred Schütt (Klarinette, Saxophon, Flöte, Gesang), Frank Richling (Schlagzeug), Peter Maisenbacher ( Banjo, Gitarre, Gesang), Wolfgang Schenk (Posaune, Gesang), Günter Friedhelm (Kornett, Gesang, Conférance).
Eintritt 15.-Euro


Sa. 10. Sept. – 10.00 – Reparatur Café


Sa. 8. Okt. – 10.00 – Reparatur Café


Sa. 22. Okt. – 20.00 – Don Tucker Band – Konzert mit Walter Kübler u. Band
Mit 4 Gitarren und Drums sowie mehrstimmigem Satzgesang hauchen die junggebliebenen weisen Männer seit 2010 einem Countrysong neues Leben ein wie auch einem 60-er Jahre Beat, einem 70-er Jahre Classic-Rock-Song oder auch einem 80-er-Jahre Synthie-Pop-Song. Englisch, deutsch, schwäbisch und sogar oberösterreichisch von A – wie Arlo Guthrie – bis Z – wie ZZ Top – ist vertreten. Bei verschiedenen Auftritten, u.a. die American Nights 2017 und 2019 in Winnenden, sorgten die Jungs der Don Tucker Band für gute Stimmung.
Besetzung: Peter „Pete Tucker“ (g, voc, Harp), Wolfgang „Dax Tucker“ (g, voc), Walter „Josh Tucker“ (b, voc) Jörg „James Tucker“ (g, voc) und Volker „Henri-Lünard Tücker“ (dr). Gelegentlich wird die Band durch eine junge weibliche Stimme unterstützt, aber -- psst -- das ist noch geheim …


Sa. 12. Nov. – 10.00 – Reparatur Café


So. 20. Nov. – 9.00 - Briefmarkensammler


Sonntag, 20.11.2022 - 17 Uhr 
Über die Felder und dann links 
Familientheater nach einer Geschichte von Ottfried Preußler (ab 5 Jahre)
Hör-und Schaubühne, Stuttgart
Es sind ja beileibe nicht nur »Hotzenplotz« oder »Das kleine Gespenst« oder »Krabat«. Otfried Preußler hat auch wunderbare Weihnachtsgeschichten geschrieben. Wie zum Beispiel die vom Bäckerjungen Ferdl, der in einem karierten Taschentuch alle Süßigkeiten sammelt, die er in der Weihnachtszeit geschenkt bekommt. Das schönste Geschenk, eine wunderbar duftende Pomeranze (ein altmodisches Wort für Orange), legt er sich sogar unters Kopf-Kissen. Wie es dann weitergeht mit Ferdl, wie er in der Weihnachtsnacht sogar noch über die verschneiten Felder laufen muss - das und noch viel mehr bekommen die Puppe Anna und natürlich die Kinder im Publikum erzählt.
Schauspiel: Suzan Smadi
Figurenspiel (& -bau): Inga Töpperwien
Eintritt für Erwachsene 15 Euro.



 

 

 

 

 


Impressum